Der Nischen-Mythos

Die meisten Menschen verfallen in eine Starre, wenn sie das Wort „Nische“ hören.

Ein ganz veralteter Nischenglaube besagt: Positioniere dich spitz und sei ein Experte auf einem Gebiet.

Mittlerweile heißt es:

Positioniere dich spitz, später kannst du machen, was du willst.

Trotzdem sollst du dir am Anfang eine Nische aussuchen.

Und damit kommt die Angst. Oder eher die Panik und dann die Starre.

Was, wenn ich mich zu sehr einenge mit meiner Wahl?
Was, wenn ich auf einem Gebiet als Experte gesehen werde und es die falsche Wahl war?
Was, wenn ich nach ein paar Monaten etwas anderes machen möchte?

All diese Gedanken sind ganz natürlich und deswegen möchte ich dich heute von dem Nischen-Mythos befreien.

Seine Nische zu wählen, bedeutet nämlich nichts anderes als dass du dir darüber klar wirst, wem du hilfst und für welches Ergebnis du da bist.

Und wenn du dich entschieden hast, tust du eine Zeit lang genau das. Nur für eine bestimmte Zeit. Nicht für immer.

Das bedeutet: Eine Nische ist ein nächster Schritt.

Jeder von uns verfeinert über die Jahre seine Nische. Das passiert automatisch wenn man mit Kunden arbeitet.

Warum ist die Angst jetzt so groß, wenn doch im Grunde nichts in Stein gemeißelt ist?

Weil die meisten erst 2 Jahre nach der perfekten Nische für sich suchen, damit sie ihre Webseite mit dem passenden Slogan erstellen können, um dann damit Kunden anzuziehen.

Die Kunden kommen aber in diesem Stadium in den wenigsten Fällen über den Online-Weg, also über die Webseite. Und deswegen kann man sich gleich die Jahre an Frustration und Kosten sparen.

In meinem Kurs Premium Online Programme kreieren wir gerade resultatorientierte Premium-Programme für meine Kunden.

Und auch hier müssen sich Gesundheistberater und Coaches KURZZEITIG für eine Nische (bzw., wie wir jetzt wissen, für einen nächsten Schritt) entscheiden.

Wir haben uns die „Nische“ vom Hals geschafft, indem jeder unter anderem folgende Frage für sich beantwortet:

Wem werde ich in den nächsten 60 oder 90 Tagen helfen, und bei welchem gewünschtem Ergebnis werde ich sie unterstützen es zu erreichen?

Und dann konzentrierst du dich darauf, für diesen nächsten Schritt Kunden zu akquirieren.

Es kann dir nichts passieren. Kein Grund zur Panik.

Denn wenn du nach 30 Tagen merkst, dass dein nächster Schritt nicht für dich funktioniert – fein, dann hast du nichts verloren. Im Gegenteil, du bist dem, was du willst, schon näher gekommen und hast dabei Kunden geholfen und Geld verdient.

Ich wünsche dir viel Erfolg mit deinem nächsten Schritt.

Der Nischen-Mythos

  1. Hej, das entspannt sehr! Danke für diesen Artikel!

    ein kleines ABER saust mir durch die Birne…..

    Wie bau ich denn dann meine Website auf? Irgendwas muss da ja auch stehen :-)

    Ne Idee?

    Freu mich!

    Liebe Grüße

    Verena

Hinterlasse deine Nachricht